Platt­form für die Zukunft

Das Bünd­nis „Zukunft der Indus­trie“ wird zukünf­tig als Platt­form agie­ren. Der Zukunfts­dia­log soll so inten­si­viert und in der Feder­füh­rung der jewei­li­gen Mit­glie­der stär­ker dezen­tral sowie regio­nal struk­tu­riert wer­den. Die Mit­glie­der wer­den dazu im Rah­men von Online- und Event­for­ma­ten in viel­fäl­ti­ger Form zum Zukunfts­dia­log einladen.

Seit 2015 arbei­ten im Bünd­nis „Zukunft der Indus­trie“ 17 Part­ner aus Gewerk­schaf­ten, Wirt­schafts­ und Arbeit­ge­ber­ver­bän­den, der Deut­sche Industrie­ und Han­dels­kam­mer­tag DIHK) sowie das Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um (BMWi) zusam­men. Gemein­sa­mes Ziel ist es, den Indust­riestandort Deutsch­land zukunfts­fä­hig zu gestal­ten, die Beschäf­ti­gung in der Indus­trie zu erhal­ten und wei­ter­zu­ent­wi­ckeln, die Indus­trie­ak­zep­tanz zu stei­gern und die indus­tri­el­le Wett­be­werbs­fä­hig­keit Deutsch­lands zu stärken.

Die Neu­aus­rich­tung als Platt­form spie­gelt die Viel­falt, Inno­va­ti­ons­kraft und regio­na­le Ver­an­ke­rung der Indus­trie wider. Das Enga­ge­ment der Part­ner und Mit­glie­der demons­triert damit eine der Stär­ken des Industriestandortes. 

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email